Aktuelle Information zum Seeadler - Rheingold Natur- und Tierfotografie

Hamburger - Menü
Projekt Bislicher Insel
Reise durch die Welt einer der noch wenigen vorhandenen Auenlandschaften in Deutschland
Rheingold Natur- und Tierfotografie
Navigations - Menü
Direkt zum Seiteninhalt

Aktuelle Information zum Seeadler

Seeadler 2020 - Teil 1



Liebe Natur- und Tierfreunde,
 
 
als Besucher meiner Website „Rheingold.NRW“ vermissen Sie vielleicht augenblicklich neue Bildstrecken unserer Seeadler. Dies ist zutreffend und hat einen Grund, den ich Ihnen über diese Information näherbringen möchte.
 

In der Nacht zum 17. Februar 2020 stürzte der Horstbaum der Seeadler auf der Bislicher Insel, nur wenige Tage vor der Eiablage, durch Sturm Victoria um. Die Tiere überstanden dieses Unglück schadlos und mussten sich erst einmal zwei Tage sammeln.
 

Die Gefahr einer Abwanderung aus dem Habitat wurde durch den Baubeginn eines neuen Horstes ab dem 19. Februar zur Freude aller Beteiligten durch unsere Seeadler ausgeräumt. Nun galt es vorrangig den von den Seeadlern gewählten Bereich des Horstes auf der Bislicher Insel in einen erhöhten Schutzstatus zu versetzen und Informationen des neuen Standortes, die eine Störung einer noch erhofften anstehenden Brut 2020 zur Folge hätte, zurückzuhalten.
 

Aus diesem sehr wohl nachvollziehbaren Grund verzichtete ich bisweilen auf eine Veröffentlichung der Bildstrecken über den durch das Seeadlerpaar betriebenen Bau eines neuen Horstes im Februar, um eine Störung durch dritte Personen nicht zu begünstigen, die den Verbleib unserer Seeadler und den Brutablauf erheblich gestört hätten. Des Weiteren stand meinerseits die Überlegung an, zu welchem Zeitpunkt ich meinen Besuchern den Verlust des Seeadlerhorstes und dem Verbleib der adulten Seeadler mit aktuellen Bildstrecken über Rheingold informiere.
 

Mittlerweile haben viele Besucher der Beobachtungshütte III der Bislicher Insel bemerkt, dass der Horst der Seeadler nicht mehr sichtbar ist und gleichzeitig lassen sich die Seeadler von dieser Hütte beobachten, wie sie mit dem Aufbau eines neuen Horstes beschäftig sind. Gleichwohl dieses freudige Ereignis nunmehr kein dauerhaftes Geheimnis darstellt, sollten die gestressten Tiere ihre Energie für einen kräftezährenden Wiederaufbau des Horstes nutzen und nicht durch die unnötige Annäherung einiger Hobbyfotografen zusätzlichem Stress ausgesetzt werden.
 

Seeadler sind, auch wenn das augenblicklich nicht so aussieht, sehr störungsempfindlich. Über 70% aller aufgegebenen Seeadlerbruten werden durch menschliche Störungen verursacht.
 

Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen mein Bildmaterial zurückzuhalten, um den gerade jetzt notwendigen Schutz der Tiere nicht unnötig zu gefährden. Vielleicht schaffen die Seeadler trotz des Zeitverzuges, den Natur- und Tierfreunden und Liebhabern der Bislicher Insel einen weiteren erfolgreichen Nachwuchs im Sommer zu präsentieren.

Die Aufnahmen der Aufbauphase des neuen Horstes werde ich meinen Besuchern der Website bereitstellen, wenn die Jungseeadler flügge sind und die Gefahr einer Störung des Brutvorgangs sowie der Nestlingszeit beendet ist.  
 

Wolfgang Charles


Mai 2020: Aktualisierung des Themas durch die nun bereitgestellte Bildstrecke "Im Jahr 2020 ohne Brut"






Wir waren sehr beschäftigt...






.
Der Naturschutz stand vorrangig vor dem gewünschten fotografischen Erfolg. Aus diesem Grund wurde bei der Erstellung der Aufnahmen vermieden, eine Störung des Lebensraum dieser prachtvollen Tiere herbeizuführen. Das Projekt "Bislicher Insel" nimmt zwischenzeitlich einen Zeitraum von 5  Jahren ein und setzt die Bereitschaft voraus, die von der Jahreszeit geprägten Themen zeitnah zu begleiten.
Sehr geehrte Gäste,
herzlich Willkommen im Naturschutzgebiet Bislicher Insel. Genießen Sie die Aufnahmen der wunderbaren Tierwelt in dieser Auenlandschaft am Niederrhein, die Ihnen einen Einblick in die Lebensweise der tierischen Bewohner vermittelt.
Wolfgang Charles Borther Straße 249 47495 Rheinberg Fon 02802 8007323 Mobil 0176 75 77 47 54 E-Mail info@rheingold.nrw
Zurück zum Seiteninhalt